Edition Körber

Die Edition Körber greift Themen unserer Zeit auf, spürt persönlichen Geschichten nach und gibt Impulse, sich für die Gesellschaft zu engagieren. 

 

2020 erschienen im Verlag neun Sach- und Fachbücher. 

Die Neuerscheinungen der Edition wussten auch 2020 auf dem Buchmarkt zu überzeugen: Das meistverkaufte Buch unter den Neuerscheinungen war der Titel von Julia Nida-Rümelin über die »Gefährdete Rationalität der Demokratie« mit 2.364 Exemplaren, es folgten Thomas Galli und sein Buch über den deutschen Strafvollzug (2.328 Exemplare) und die Biografie von Anna Fifield über den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un (1.801 Exemplare).  

Unsere Bücher und Autoren waren immer wieder Thema in den Leitmedien von Hörfunk und Zeitung. Ganz besonders freuten wir uns auch über die Einladung der Autorin Rebekka Reinhard und des Autors Holger Noltze auf das virtuelle Blaue Sofa bei der Frankfurter Buchmesse. 

Einmischen!

Gemeinsam mit engagierten Literaturhäusern und Stadtbibliotheken lädt die Körber-Stiftung zu politischen Kontroversen ein. Dabei streiten die Autorinnen und Autoren der Edition Körber konstruktiv mit Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft.  

 

2020 gab es insgesamt sechs Einmischen!-Veranstaltungen in fünf Städten: Köln, Rostock, Leipzig, Darmstadt und München. 

Die Veranstaltung »Einmischen! und die Wirtschaft neu denken« erzielt bei YouTube über 30.000 Aufrufe
Die Veranstaltung »Einmischen! und die Wirtschaft neu denken« erzielt bei YouTube über 30.000 Aufrufe

Als ein ganz besonderer Publikumsmagnet erwies sich die Veranstaltung »Einmischen! und die Wirtschaft neu denken« mit unserem Autor Thomas Straubhaar und den Autoren des Buches »Der größte Crash aller Zeiten«, Marc Friedrich und Mark Schieritz. Das Video erzielte bei YouTube bis Ende des Jahres 2020 über 30.000 Aufrufe.