Engagement

Engagierte Stadt

Bürgerschaftliches Engagement ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie und Ausdruck von Freiheit und Eigeninitiative. Seit 2015 unterstützt das Programm »Engagierte Stadt« von Körber-Stiftung und weiteren Partnern und Stiftungen den Aufbau kommunaler Infrastruktur für Engagement und Beteiligung in deutschen Städten und Gemeinden.

 

Durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages im Februar 2020 wurde das Programm für drei weitere Jahre verlängert. Als neue Partner konnten auf Bundesebene der Deutsche Städtetag und auf Länderebene das Bundesland Rheinland-Pfalz gewonnen werden. Als erstes Bundesland fördert Rheinland-Pfalz die Engagierten Städte auf seiner Fläche auch finanziell.  

Vereint engagiert: Bürgermeister:innen Engagierter Städte während eines BarCamps der Engagierten Stadt (Foto: Engagierte Stadt/Jörg Farys)
Vereint engagiert: Bürgermeister:innen Engagierter Städte während eines BarCamps der Engagierten Stadt (Foto: Engagierte Stadt/Jörg Farys)

Die neue Vereinbarung sieht vor, die Zahl der teilnehmenden Städte bis 2023 auf 100 zu erhöhen und das Netzwerk zu verselbstständigen. Trotz der Coronapandemie verlief die Skalierung vielversprechend, und Ende 2020 zählten bereits 73 Städte zum Kreis der Engagierten Städte.   

 

Als Körber-Stiftung sind wir in dieser neuen Phase auch weiterhin in der strategischen Steuerungsgruppe aktiv, die Leitung des Programmbüros haben wir hingegen abgegeben.